Veröffentlicht am Mi., 20. Mär. 2019 00:59 Uhr

Eine Filmcrew wird im Mai/Juni die Räumlichkeiten unseres Pfarrhauses Waidmannslust als Kulisse  für die Dreharbeiten zu einer vierteiligen Netflix-Miniserie nutzen, die eigentlich im New York der 30er-Jahre spielen wird. Bei der Geschichte handelt es sich um das Schicksal einer jungen ultra-orthodoxen jüdischen Frau aus New York, die aus einer arrangierten Ehe und ihrer Religionsgemeinschaft flieht, um im Ausland ein neues Leben beginnen zu können. Dabei führt sie ihr Schicksal nach Berlin.

Das Pfarrhaus ist ab 23.5. für 3 Wochen geschlossen. Die Gruppen weichen ins Jugendhaus aus, das Büro wird vom 3. bis 5.6. nach Lübars verlagert.

Die aktuelle Planung im Detail
Aufbau: ab dem 23.5.2019
Drehtage: 31.5., 1.6., 3.6., 4.6., 5.6.2019
Rückbau: bis einschließlich 10./11.6.2019

Die im Pfarrhaus angesiedelten Gruppen werden bereits ab dem 23.5.2019 ins Jugendhaus ausweichen oder pausieren, der Töpferkeller kann nur an den Drehtagen nicht stattfinden. Das Büro wird vom 3.6. bis 5.6. (am 31.5 und 1.6. ist ohnehin keine Bürozeit) nicht im Pfarrhaus arbeiten und öffnen können. Stattdessen wird eine Telefonansage die Anrufenden und ein Schild am Eingang die Besucher nach Lübars leiten, wo Frau Kersjes dann sein wird.

(Foto: pixabay.com)

Kategorien Aktuelles in der Region 222