Veröffentlicht am So., 9. Feb. 2020 00:46 Uhr

Die Konfirmand*innen der Region 222 haben am 26.1.2020 im regionalen Gottesdienst die Ergebnisse des Konfirmandenunterrichtes in der Königin-Luise-Kirche präsentiert. In verschiedenen Gruppen haben die 50 Konfirmanden zum Thema Glaube und Zweifel diskutiert, gebastelt, nachgedacht, geschrieben und gesungen. Das Ergebnis war ein toller und lebhafter Gottesdienst, in dem wir einen tollen Rap von den Jungs hörten, eine Diashow mit Linolschnittbildern und Collagen bestaunten und das Evangelium zur Jahreslosung als Anspiel vorgeführt wurde. Mit Martin Blaschkes selbstgeschriebenen Jahreslosungskanon war der Gottesdienst sehr fröhlich. 

Alle Linolschnitte der Konfis hier in der Bildergalerie

Gedanken zum Thema Glaube und Zweifel wurden von Konfirmanden mit Kantor Martin Blaschke in diesem Rap umgesetzt: 

Refrain:
Der Glaube – ich glaube, das ist viel zu kompliziert.
Doch ohne ihn kapiert die Welt doch niemand von uns hier!
Der Glaube – Ich bezweifle, dass er mich betrifft.
Der Glaube – Ist doch das Einzige, was sicher ist. 

1. Strophe:
Der Glaube – Ich glaube, dass die Seele weiterlebt,
wenn sie durch den Himmel in die Ewigkeit entschwebt. 

Ich zweifel daran, denn vielleicht war es das dann auch.
Ich habe mal an das, was du glaubst, jahrelang geglaubt 

Du behauptest, du räumst meine Zweifel aus dem Weg?
Ich glaube erst daran, wenn ich‘s mit eignen Augen seh. 

Ich glaube daran, dass ich mich frei entscheiden kann,
denn schon allein der Zweifel liegt allein in meiner Hand. 

Refrain: Der Glaube…  

2. Strophe:
Ich glaube, Teilen kann erlernbar sein,
wenn dein Nachbar es bemerkt und der Gedanke erst mal bleibt. 

Schön für dich, ich glaube, wer Gewinn macht, der will mehr;
und wenn es schief geht, kann‘s ein andrer hinterher erklär‘n. 

Refrain + Outro:
Du glaubst?
Ich glaube!
Wer‘s glaubt, wird selig.
Na dann glaub ich erst recht,
dass es genau der Weg ist…  


(Text: Emelie Degen und Oliva Stein, Fotos: Olivia Stein)

Kategorien Aktuelles in der NOOMI-Region