Sonntag, 10. Oktober 2021, 10:00 Uhr

20. Sonntag nach Trinitatis

Lassen Sie sich anregen zu eigenen Begegnungen mit dem biblischen Sprichwort: „In den Tagen Jaels waren die Wege verödet und die auf Pfaden gingen, mussten gewundene Wege gehen!“ (Richter 5,6)

Debora, die einzige Frau unter den 13 Richtern im gleichnamigen Buch der Bibel, ist bekannt als Prophetin und Richterin, die unter der Palme Recht spricht. Das Debora-Lied, vermutlich eines der ältesten Texte der Bibel und das Thema des diesjährigen Mirjamsonntags, beschreibt den Kampf Deboras, Baraks und Jaels gegen König Jabins Heerführer Sisera. Der Sieg soll den Menschen 40 Jahre Frieden gebracht haben. Aber sagt uns der Name Jael etwas, ein bis heute häufig gewählter weiblicher Vorname in Israel? Die Bibel berichtet hier von Gewalt, brutaler, menschenverachtender Gewalt. Machtmissbrauch und Misshandlungen, Gewalt und Kriege gehören nicht zu den Dingen, die wir heute überwunden hätten.

Angelika Herrmann


(Foto: AKD)

Mirjamgottesdienst in Waidmannslust
Mitwirkende
Angelika Herrmann und Team
Ort Königin-Luise-Kirche Waidmannslust, Bondickstraße 14, 13469 Berlin
Preis